romantikwerkstatt

Liebe zur Familie

Firmung


Eine Feier anlässlich der Stärkung des Glaubens
durch den Heiligen Geist.

Die Entscheidung zur Firmung:


Eine Voraussetzung zur Firmung ist das Mindestalter von 12 Jahren. Ihr Kind ist also alt genug, um die Entscheidung selbst treffen zu können, das Taufversprechen zu erneuern. Die Vorbereitung zur Firmung findet in der Gemeinschaft der Schule statt.



Der Zeitpunkt der Firmung:


Der Zeitpunkt hängt davon ab, wie die Firmung in Ihrer Schulgemeinde gehandhabt wird:
üblicherweise entweder in der 2. oder in der 4. Oberstufe: d.h. mit 12 oder mit 14 Jahren.



Einige Regeln:


  1. Voraussetzungen:
    1. Firmling muss getauft sein
    2. Firmling muss den Willen haben, gefirmt zu werden
    3. Firmling soll vor der Firmung die Beichte ablegen

  2. Firmvorbereitung

  3. Firmspender: die Firmung wird von einem Bischof gespendet


Der Firmpate:


Der Firmpate begleitet den Firmling bei der Firmung und ist Zeuge dieser Sakramentsspendung.
Oft sind Tauf- und Firmpate die gleiche Person. Auf alle Fälle helfen beide mit, dass der Getaufte ein christliches Leben führt. Bei der Firmung legt der Firmpate seinem Firmling die Hand auf.




Meine Leistung => Unterstützung bei:


  1. Vorbereitung zur Firmung für die Eltern:
    1. Benötigte Unterlagen
    2. Erklärungen

  2. Tipps für den Firmpaten: Firmgeschenk, Aufgabe in der Kirche, Rolle auf Lebzeiten

  3. Catering / Festlichkeit im Anschluss

  4. Rahmenprogramm (Musik, Fotograf, Kinderbetreuung,..)

  5. Gastgeschenke



Wie die Taufe findet die Firmung im Rahmen einer Heiligen Messe statt – da haben Sie als Eltern nicht viele Möglichkeiten der Gestaltung.
Ich helfe Ihnen, die besondere Bedeutung der Firmung - in Bezug auf die Erneuerung des Taufversprechens - auch im Rahmenprogramm umzusetzen.
Machen wir ein schönes Familienfest daraus!


Z E I T   F Ü R   D E N   G L A U B E N

 

ROMANTIKWERKSTATT

Mag.[FH] Birgit Schinagl
A-5205 Schleedorf, Essling 50
+43 664 22 54 857,     
www.romantikwerkstatt.com